2019 | Lesezeit: 5 Minuten

Der Lebenslauf bei einem Jobwechsel

Was sollten Bewerber mit Berufserfahrung bei einem geplanten Jobwechsel beachten? Spielt die schulische Ausbildung nach Jahren im Beruf noch eine Rolle?

Jobwechsel

Bei einem Jobwechsel stehen die bisherigen Positionen, also die Berufserfahrung sowie die Fachkenntnisse des Bewerbers im Vordergrund. Beschreibe in deinem Lebenslauf also deine wichtigsten Aufgaben und Erfolge in Bezug auf deine letzten Stellen.

Falls du in einen vollkommen anderen Berufszweig wechselst, sind entsprechende Qualifikationen natürlich absolut notwendig.

Du solltest also erläutern, was den Wechsel in die neue Branche für dich so attraktiv macht, und fachspezifische Qualifikationen vorweisen können.

Relevante Angaben im Lebenslauf:

Relevante Angaben bei einem Wechsel in einen anderen Berufszweig:

Je umfangreicher deine Berufserfahrung ist, desto unwichtiger werden Praktika sowie Neben- oder Studentenjobs. Auch deine Ausbildung verliert an Gewicht, je länger sie zurückliegt. Bei einem Jobwechsel solltest du den Fokus folglich auf deine praktischen Qualifikationen legen. Wenn du genügend Praxiswissen vorweisen kannst, brauchst du nur deinen höchsten schulischen und akademischen Grad anzugeben. Auf welche Grundschule du gegangen bist, interessiert keinen Personalverantwortlichen mehr, sobald du profitable Berufserfolge für dich sprechen lassen kannst.

2 Bewertungen

Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Ø 4,3

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, interessieren dich diese Artikel bestimmt auch:

Ausbildungsplatz

Bewerbung für einen Ausbildungsplatz

2019 | Lesezeit 5 Minuten

Was musst du bei einer Bewerbung für einen Ausbildungsplatz beachten? Wir verraten dir, was in deinen Lebenslauf gehört.