Navigation
Lebenslauf.de
Deinen eigenen
Lebenslauf erstellen
Jetzt starten »
100% kostenlos15 Templatesfrei konfigurieren

Mehr als eine Pflichtaufgabe: So wichtig ist das Anschreiben wirklich

Wörtlich bedeutet Anschreiben zunächst so viel wie "sich schriftlich an jemanden wenden". Das Bewerbungsschreiben richtet sich dabei an eine Institution bzw. einen speziellen Ansprechpartner in einem Betrieb. Der Bewerber stellt sich vor und erläutert, warum er in der Firma arbeiten möchte.

Wofür soll ein Bewerbungsschreiben beigefügt werden?

Studentin erstellt ein Anschreiben für die Bewerbung

Bereits im Lebenslauf werden alle persönlichen Daten bzw. die beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen aufgeführt. Im Anschreiben Bewerbung geht es darum, die Passung des Bewerbers mit der Stelle herauszuarbeiten. Welche Berufserfahrung, Weiterbildungen und persönlichen Eigenschaften sind besonders relevant für den Betrieb?

Der Lebenslauf bildet lückenlos die Laufbahn des Bewerbers von der Grundschule bis zum Berufsabschluss ab. Im Bewerbungsschreiben hingegen werden relevante Stationen hervorgehoben. Sie haben also die Chance sich von der Vielzahl der Bewerber abzuheben. Schildern Sie Ihre wesentlichen Vorzüge für das Unternehmen! Dies ist auch bei einer sogenannten Kurzbewerbung unerlässlich. Das Wort "kurz" bezieht sich auf die Anzahl der Zeugnisse. Ihre Eignung für die angestrebte Position muss dennoch herausgearbeitet werden. Dies kann in wenigen Zeilen erfolgen. Verzichten dürfen Sie allerdings keinesfalls auf dieses Schriftstück.

Warum ist eine Bewerbungsmappe ohne Anschreiben unvollständig?

Ein Anschreiben Bewerbung ist auf jeden Fall Pflicht. Selbst wenn ein Vorab-Telefonat mit dem Betrieb stattfindet, kann nicht auf ein Bewerbungsschreiben verzichtet werden. Der Ausdruck "Bewerbung schreiben" verdeutlicht bereits, dass eine eigene Schreibleistung erforderlich ist.

Auf ein Anschreiben Bewerbung kann lediglich verzichtet werden, wenn der Betrieb dies explizit sagt. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie in einer kleinen Tischlerei einen Probetag absolvieren und im Anschluss aufgrund Ihrer guten Arbeitsleistung eine Stelle zugesagt bekommen. Allerdings passiert dies immer seltener. Sogar bei einer Empfehlung über Bekannte möchte die Firma meist im Anschluss eine vollständige Bewerbung erhalten. Das Anschreiben ist quasi die Visitenkarte des Bewerbers. Hier zeigt der Bewerber nicht nur seine fachliche Qualifikation, sondern auch seine Ausdrucksweise und Schreibstil. Beherrscht der Bewerber die deutsche Grammatik und Rechtschreibung? Schafft es der Kandidat die wesentlichen Sachverhalte präzise und knapp darzustellen?

Ist ein Anschreiben gleich zu setzen mit "Bewerbung schreiben"?

Die Antwort lautet "Jein", also "Ja" und zugleich "Nein". Das Anschreiben Bewerbung ist die einzige Schreibleistung und somit unverzichtbar. Dennoch gehören Lebenslauf und Zeugnisse natürlich genauso zu einer vollständigen Bewerbung. Beim Bewerbung Schreiben dürfen also die restlichen Unterlagen nicht fehlen, auch wenn diese mit einer Schreibleistung im eigentlichen Sinn wenig zu tun haben. Da es beim Lebenslauf jedoch leicht ist in eine Vorlage die eigenen Daten einzufügen, hat dies mit Schreiben wenig zu tun.

Bildnachweis: Wavebreak Media Ltd / 123RF (ID: 47404593)